Titel

5.4 - Beispiele für das Erstellen und Verschicken einer TruppeInhaltsverzeichnis5.6 - Das Kampfsystem
5.5 - Monsterjagd, Outlaws & Kopfgeld     Springe nach oben
Voraussetzung: Genügend Kampfeinheiten

Die Welt wird nicht nur von Kriegsherren, Magiern und Euren sonstigen Bewohnern bevölkert. Durch die Lande streifen "Monster", wie sie inzwischen genannt werden (Siehe hierzu auch Demonlords Story). Weil sie die Bevölkerung in Atem halten und viele Reisende in Angst und Schrecken versetzen, wurde auf diese Wesen ein Kopfgeld ausgesetzt, entsprechend ihrer Stärke.

Mit dem Parameter Monsterjagd im Missionsmenü könnt ihr Eure Truppen auf Monsterjagd schicken und Euch dadurch ein hübsches Zubrot verdienen. Achtet darauf, dass die von euch anvisierte Monstertruppe nicht zu stark ist, sonst verliert Ihr womöglich alle Eure Kämpfer. Die Monsterfelder wachsen immer zur vollen Stunde, so dass es immer sehr volle Felder gibt, wie auch relativ leere, die für neue Spieler eher geeignet sind.
Ihr solltet Euch auf jeden Fall vorher im Jägerportal informieren.

Die Monsterstärke bewegt sich von "sehr schwach" bis "extrem stark". Mit dem Monsterstärke-Anzeiger auf der Karte könnt Ihr Euch die entsprechenden Felder auch anzeigen lassen. Welche Monster durch die Welt streifen hängt davon ab, wie stark die Kriegsherren der Welt überhaupt sind. Gibt es nur schwächlich ausgebaute Siedlungen, werden auch keine starken Monster die Gebiete bevölkern. Zu Beginn sind Giftläuse die schwächsten Wesen, gefolgt von Kobolden. Diese Winzlinge kann selbst ein frisch gebackener Avatar im Alleingang vernichten.

Die Bewohner werden Euch wöchentlich nur für maximal 70 Monsterjagden bezahlen, denn mehr Gold können sie üblicherweise nicht aufbringen. Jeden Montag um 430 wird der Monsterjagdzähler auf 0 zurückgesetzt, und Ihr könnt erneut zu jagen beginnen.

Auch Gesetzlose, sogenannte Outlaws streifen durch die Lande. Sie sind Spieler die gegen die Gesetze verstoßen haben und nun für eine bestimmte Zeit Vogelfrei sind. Sie sind auf Karte und Gebietskarte gekennzeichnet, auch das Töten von Outlaw-Einheiten gibt Kopfgeld, jedoch wird für solch einen Kampf keine Monsterjagd abgezogen (man greift hier mit Raserei statt Monsterjagd an). Ausserdem sind Outlawsiedlungen beliebte Ziele für Raubzüge, da sie keinen Beschränkungen der Gesetze unterliegen.
Gerade online:23
Angemeldet:151
Freie Plätze:2.849