Titel

5.7 - Das BewohnersystemInhaltsverzeichnis5.9 - FAQ (Häufige Fragen & Antworten)
5.8 - Das Kriegssystem     Springe nach oben
Voraussetzung: Gruppenmitgliedschaft
5.8.1 - Flaggen     Springe nach oben

Flaggen sind "Punkte", die sich ein Spieler, eine Gruppe oder eine Kriegspartei erarbeiten kann:

  • Spielerflaggen
    Jeder Spieler startet mit Null Flaggen zu Beginn des Spiels. Ihr könnt den Flaggenwert eines Spielers in seinem Profil einsehen. Es gibt keine Aktionen, die den Flaggenwert eines Spielers senken. Durch Bashes oder Teilbashes (Erklärung siehe Tabelle) kann ein Spieler außerhalb von Kriegszeiten Flaggen erhalten. Während eines Krieges werden weitere kriegsrelevante Aktionen mit Flaggen belohnt. Bashes werden sofort gezählt, während andere Aktionen nur mit dem wöchentlichen Zwischenstand vergeben werden.
  • Gruppenflaggen
    Jede Gruppe hat einen Flaggenwert, der sich aus den Flaggen und Bewohnern aller Mitglieder sowie den Gruppengebäudeleveln berechnet. Dieser Wert dient der Einstufung der Gruppe in der Kriegstopliste. Hat eine Gruppe noch keine Kriege geführt, ist der Flaggenwert Null und sie erscheint nicht in der Kriegstopliste. Bei Bei- oder Austritt eines Spielers sowie beim Bau von Gruppengebäuden/-leveln werden die Gruppenflaggen sofort neu berechnet.
  • Kriegsflaggen
    Jede Kriegspartei startet mit 10 Basisflaggen in den Krieg. Der Kriegsflaggenstand am Ende eines Krieges entscheidet über Sieg oder Niederlage (siehe Kriegsende). Bei-und Austritte senken die Kriegsflaggen bereits ab der Kriegserklärung. Ab Kriegsbeginn kann jeder Spieler, der an einem Krieg teilnimmt, durch kriegerische Aktionen (siehe Tabelle) Flaggen für seine Gruppe sammeln. Im wöchentlichen Zwischenstand werden die Kriegsflaggenwerte beider Parteien gegenübergestellt.
AktionFlaggenBeschreibung
Kriegsbeginn10Basisflaggen, mit denen jede Kriegspartei zu Beginn des Kriegs startet.
Beitritt eines Bündnisses-6Abgezogen von der Partei, die vom Bündnis unterstützt wird.
Bash5Bash bedeutet, dass mindestens 50% der maximalen KP (die eigenen maximalen KP sind einsehbar unter Truppen -> Kampf- und Truppenstatistiken) des Gegners zerstört wurden.
Erscheint zur vollen Stunde im Kriegsverlauf und als Spielerflaggen.
Teilbash1 bis 3Erscheint zur vollen Stunde im Kriegsverlauf und als Spielerflaggen.
Bei-/Austritt aus einer Gruppe-1 bis -3Abhängig vom Flaggenwert des bei-/austretenden Spielers verliert die Gruppe Flaggen.
Urlaubsmodus0In zeitlich limitierte Kriegen als nicht flaggen-relevant eingestuft.
Belagerung, Befreiung, Gruppenspionage, Truppen aufspüren, Fährten lesen, Raubzüge (nicht jedoch geraubte Ressourcen)Diese Aktionen werden zum wöchentlichen Zwischenstand berechnet. Sie sind auf einen Gesamtflaggenwert pro Zeitperiode begrenzt, so dass man z.B. nicht unendlich Flaggen durch Raubzüge im Minutentakt erhalten kann.

Tabelle 1: Flaggenvergabe im Krieg
5.8.2 - Kriegserklärung     Springe nach oben

Der Gruppenführer, sein Stellvertreter und der Diplomat können einer Gruppe den Krieg erklären, wenn sie einen gültigen Kriegsgrund haben:

  • Zwei Mitglieder oder mindestens die Hälfte einer Gruppe haben Euch in den letzten 10 Tagen ausgeraubt oder angegriffen.
  • In Eurer Gruppe wurden mindestens 2 Mitglieder in den letzten 10 Tagen von einem Mitglied der anderen Gruppe angegriffen oder ausgeraubt.
  • Ihr oder Eure Guppe wurdet im Spiel oder im InGame-Bereich des Forums provoziert.
  • Ein Gegner zerstört bei einem Angriff auf ein Gruppenmitglied Einheiten im Wert von 50% seiner Kommandopunkte.
  • Die Gruppe, der Ihr den Krieg erklären wollt, ist mit dem Krieg einverstanden.
Die Kriegserklärung erfolgt über den "Neuer Krieg"-Button auf der Diplomatieseite Eurer Gruppe oder über den "Krieg erklären"-Button auf der "Kriegsgründe"-Seite Eurer Gruppe. Danach erscheint ein Dialogfeld, in das Ihr einen zusätzlichen Kriegsgrund für Euren Gegner eintragen könnt. Der Kriegsbeginn erfolgt immer um 18 Uhr, jedoch frühestens 24h nach der Kriegserklärung.

Habt Ihr Zweifel an der Gültigkeit der Kriegsgründe, wendet Euch umgehend an einen Richter oder Ersatzrichter. Das Tribunal befasst sich mit ungültigen Kriegserklärungen und kann Kriege aussetzen.

5.8.3 - Kriegsende, Gewinner und Kriegsaustritt     Springe nach oben

Ein Krieg ist auf 21 Tage beschränkt und kann nur auf einem der folgenen Wege beendet werden:

  1. Eine Hauptgruppe kapituliert vorzeitig.
  2. Sieg: Am Ende der Kriegszeit gewinnt die Partei, die mehr Flaggen im Krieg gesammelt hat.
  3. Unentschieden: Am Ende der Kriegszeit haben beide Parteien gleich viele Flaggen. Keine Partei muss Kapitulationskosten zahlen.
Die verlierende Gruppe erhält für 7 Tage einen Zwangs-NAP und bezahlt die Kapitulationskosten über das Schuldensystem ab. Auch in den Krieg eingestiegende Bündnispartner der verlierenden Gruppe müssen Kapitulationskosten tragen. Am Ende der Kriegsszeit berechnen sich die Gesamt-Kapitulationskosten aus den Kriegsflaggen sowie den Bewohnern beider Parteien. Die Gesamtkosten werden dann anteilig auf die Spieler der Verliererpartei, abhängig von ihren Bewohnern, verteilt. Bei vorzeitiger Kapitulation obliegt es den beiden Kriegsparteien über die Kosten zu verhandeln.

Kriegsaustritt: Ein Spieler kann einen Krieg zu jeder Zeit verlassen, wenn er vor der gegnerischen Partei kapituliert. Dies passiert automatisch beim Austritt. Die Kapitulationskosten (Höhe: 7 x Bewohner pro Ressource) werden über das Schuldensystem abbezahlt. Zum nächsten Zwischenstand erhält er alle Flaggen, die er bis zum Zeitpunkt seines Austrittes noch für seine Gruppe erworben hat.

Alle Kapitulationszahlungen werden auf alle Gruppen der Siegerpartei verteilt, abhängig von den Gesamtbewohnern der Gruppen.

5.8.4 - Zwischenstand und Kriegszusammenfassung     Springe nach oben

Ab Kriegsbeginn erhalten die beteiligten Gruppen alle 7 Tage einen Zwischenstand per IGM und auf der entsprechenden Kriegsseite. Dieser enthält die Liste aller Kriegsaktivitäten beider Parteien, die zu Flaggen führten und nicht in Echtzeit berechnet werden. Z.B. Flaggen für Gruppenspionagen und Fährten lesen werden dann verteilt. Auf der Kriegsseite gibt es auch Statistiken über weitere Kriegsaktivitäten (geraubte Ressourcen, Anzahl Raubzüge, etc.) in Echtzeit.

5.8.5 - Verbündete     Springe nach oben

Die beiden Gruppen zu Beginn eines Krieges werden als Hauptgruppen angesehen und stehen sich als Parteien gegenüber. Ein Bündnis kann einer Partei in einem Krieg beitreten, indem es auf der entsprechenden Kriegsseite den "Beitreten"-Button klickt. Der Betritt ist unter folgenden Bedingungen möglich:

  1. Das Bündnis besteht mindestens 14 Tage.
    UND
  2. Die Gesamtbewohnerzahl der beitretenden Gruppe ist weniger als 50% der Gesamtbewohner der gegnerischen Partei.
    UND
  3. Die Gesamtbewohnerzahl der neuen Partei ist kleiner als das Doppelte der Gesamtbewohner der Gegenpartei.
Eine beigetretene Gruppe kann nicht kapitulieren und verbleibt im Krieg bis zum Kriegsende. Verlässt ein Mitglied den Krieg, so muss es ebenso Kapitulationszahlungen leisten.

5.8.6 - Bashes und Teilbashes     Springe nach oben

Bei einem Bash verliert ein am Kampf beteiligten Spieler mindestens 50% seiner maximalen Kommandopunkte (KP). Bei einem Teilbash wurden weniger als 50%, aber mehr als 20% der maximalen Kommandopunkte des Spielers zerstört. Kommandopunkte von Türmen werden niemals in die Berechnung von Bashes, Teilbashes oder Ruhm miteinbezogen. Verliert ein Spieler den Kampf, aber zerstört dennoch mehr als 20% der maximalen KP eines Gegners, so erhält er 50% der üblichen Flaggen für diesen Bash/Teilbash.

In einem Kriegskampf erhält jeder Spieler Ruhm für die Zerstörung von Kriegsgegnern. Man erhält einen Ruhmpunkt pro 500 zerstörter Kommandopunkte (abgerundet).

5.8.7 - Belagerungen und Befreiungen     Springe nach oben

Ein Spieler kann im Krieg belagert werden, wenn er weniger als 60% seiner Kommandopunkte zu Beginn der Belagerung verbaut hat. Dies ist z.B. unmittelbar nach einem Bash der Fall. Die Belagerungstruppe muss neben dem Avatar auch 80% der maximalen Kommandopunkte oder mindestens jedoch 500 KP enthalten. Die Belagerung kann nur auf der Siedlung des zu Belagernden gestartet werden, dauert insgesamt 30 Minuten und ist nicht abbrechbar. Nach 7 Tage wird die Belagerung automatisch aufgehoben. Das Belagern und Befreien wird mit Flaggen belohnt. Außerdem erhält der Spieler, der eine Siedlung belagert, 50% der Produktion aus dieser Siedlung zusätzlich in seine Hauptsiedlung.

Während der Belagerung sind folgende Aktionen in der belagerten Siedlung gar nicht oder nur eingeschränkt möglich:

  • Bau von Haupt- oder Ressourcengebäuden
  • Bau von Türmen
  • Erhöhung der Forschungsdauer um 300%
  • Der Belagerte erhält nur noch 50% seiner normalen Produktion
Zum Beenden einer Belagerung muss man selbst oder ein Gruppenmitglied auf der belagerten Siedlung stehen und eine Befreiungsmission starten. Diese Truppe muss die gleichen Voraussetzungen wie oben erfüllen. Auch die Befreiung ist nach dem Start nicht abbrechbar und dauert 30 Minuten.

5.8.8 - Zwangs-Nicht-Angriffs-Pakt (Zwangs-NAP)     Springe nach oben
Hat eine Gruppe kapituliert oder den Krieg verloren, so steht ihr ein Zwangs-NAP von 7 Tage zu. NAPs können nicht ausgeraubt oder angegriffen werden. Hat der Hauptangreifer ein NAP mit einem anderen Spieler auf dieser Koordinate, so nimmt dieser Spieler nicht am Kampf teil, weder als Supporter noch als Verteidiger.
Gerade online:25
Angemeldet:151
Freie Plätze:2.849